qualitätszertifizierte Erwachsenenbildungsinstitution mit Fördermöglichkeiten – Tel. +43 (0) 660 777 1760

Folge uns:

Ausbildung Eyelash Stylist

Qualitätszertifizierte Erwachsenenbildungsinstitution für Schönheitspflege- und Wellnessberufe!

Wimpern-Extension liegen im Trend. Die künstlichen Wow-Wimpern setzen ihre Augen perfekt in Szene. Lange, dichte und perfekt geschwungene Lashes schon morgens nach dem Aufstehen und ohne Mascara zu haben – das hört sich auch einfach nur verführerisch an!

In dieser Ausbildung für Wimpernverlängerung erlernen Sie, wie die einzelnen Wimpern auf die eigenen natürlichen Wimpern der Kundin appliziert werden.
Methode 1:1 für Anfänger & Basics für Volumentechnik ist eine erfolgsorientierte, hochqualitative und praxisnahe Schulung.

Die Ausbildung findet ausschließlich in kleinen Gruppen mit max. 4 Personen statt.
Somit kann die anspruchsvolle Wimpern-Klebetechnik am besten vermittelt und so anfängliche Fehler vermieden werden.
Für die Schulungstage benötigen Sie von ihnen mitgebrachte Modelle.

Lehrinhalt
  • Material- und Produktkunde, Kontraindikationen, Problembehandlung
  • Grundlagen der Wimpernverlängerung und -verdichtung
  • Anatomie und Physiologie des menschlichen Auges
  • Kleber, Konsistenz, Lagerung, Haltbarkeit
  • Verarbeitungs- und Fehlerquellen
  • Üben am Übungskopf
  • Hygiene und Arbeitshygiene

Zielgruppe

alle InteressentInnen ab dem 18. Lebensjahr, die das Teilgewerbe Wimpernverlängerung ausüben möchten.

Voraussetzungen
  • Mindestalter 18 Jahre
  • keine fachlichen Vorkenntnisse erforderlich

Ausbildungsumfang
  • 56 UEH

Sie werden bei uns optimal auf eine Arbeitsprobe an der zuständigen Wirtschaftskammer vorbereitet.

Preis

EUR 1.150,- (Ratenzahlung möglich)

inkl. Skripten, Arbeitsmaterial während der Ausbildung, ein Starter-Set, ein Zertifikat

Abschluss

Nach erfolgreich absolvierter Ausbildung und Akademie-interner Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zertifikat, mit dem Sie um ein Kosmetik-Teilgewerbe, eingeschränkt auf Wimpernverlängerung, ansuchen können.

 

Die Behörden verlangen dafür eine entsprechende Arbeitsprobe bei der jeweiligen Wirtschaftskammer / Landesinnung Fußpfleger Kosmetiker und Masseure.

 

Die Entscheidung, ob das Gewerbe angemeldet werden kann, liegt ausschließlich bei der Behörde. Bereits absolvierte Ausbildungen werden in der Regel berücksichtigt.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Landesinnung für Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure.

Nähere Informationen finden Sie unter:
https://www.wko.at/branchen/gewerbe-handwerk/fusspfleger-kosmetiker-masseure/start.html?shorturl=fkmat