qualitätszertifizierte Erwachsenenbildungsinstitution mit Fördermöglichkeiten – Tel. +43 (0) 660 777 1760

Folge uns:

Ausbildung Fußpflege

Qualitätszertifizierte Erwachsenenbildungsinstitution für Schönheitspflege- und Wellnessberufe!

Was den Beruf FußpflegerIn so attraktiv macht:

Mit zunehmendem Alter der Bevölkerung steigt die Anzahl an SeniorInnen und Pflegebedürftigen, die unter Erkrankungen leiden, bei denen speziell die Füße nicht verschont bleiben. Aber auch bei jungen Menschen können Hühneraugen oder schmerzhafte Druckstellen u.ä. auftreten.

Eine fachgerechte Fußpflege kann hier Hilfe bieten und die Lebensqualität der Betroffenen wieder verbessern. Somit ist die Pflege der Füße lange nicht mehr als rein luxuriös zu betrachten, denn sie stellt ein wichtiges Bedürfnis jedes Menschen dar.

Die Lehrinhalte entsprechen der Verordnung des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit über die Zugangsvoraussetzungen für das reglementierte Gewerbe der Fußpflege (Fußpflege-Verordnung) StF: BGBl. II Nr. 48/2003 und der Verordnung des Bundesministers für wirtschaftliche Angelegenheiten über die Berufsausbildung im Lehrberuf Fußpfleger (Fußpfleger-Ausbildungsordnung) StF: BGBl. Nr. 637/1996 und des Berufsausbildungsgesetzes BGBl. Nr. 142/1969

Allgemeine Tätigkeitsbereiche

Sobald Sie die Berufsausbildung Fußpflege und die erforderliche Befähigungsprüfung oder Lehrabschlussprüfung an der WKO erfolgreich absolviert haben, stehen Ihnen viele Türen für eine erfolgreiche Karriere offen. Sie können auf selbstständiger Basis oder als Angestellte/r in einem Studio oder in der mobilen Dienstleistung arbeiten.

 

Bereits während der Fußpflegeausbildung sammeln Sie im praktischen Unterricht ausreichend Erfahrung, um Sie optimal auf Ihren künftigen Beruf vorzubereiten.

Lehrinhalte
  • allgemeine Anatomie, Physiologie, Pathologie (ausgerichtet auf die Tätigkeit der FußpflegerInnen)
  • Kräuter- und Ernährungslehre
  • Hygiene, Arbeitshygiene, Desinfektion
  • Physik-Verbandslehre
  • Unfallverhütung
  • Marketing
  • Apparate- und Instrumentenkunde

einfache Fußpflege mit praktischen Übungen:

  • Fuß-, Haut- und Nagelbeurteilung
  • Entfernen von Hornhaut
  • Hand- und Nagelpflege, Packungen
  • Hand-, Bein- und Fußmassage

 

erweiterte Fußpflege mit Zusatzqualifikation:

  • Behandlung normale Nägel
  • Behandlung von Holz-, Mykose- und eingewachsene Nägel
  • Anlegen von Druckschutzverbänden
  • Frästechnik
  • Anfertigen von Nagelspangen
  • Orthesentechnik (Anfertigen von langlebigen Druckentlastungen)
  • Anwendung der Nagelprothetik

Zielgruppe
  • alle InteressentInnen ab dem 18. Lebensjahr, die an einer fundierten, umfassenden und anerkannten Fußpflegeausbildung interessiert sind.

Voraussetzungen
  • Mindestalter 18 Jahre
  • keine fachlichen Vorkenntnisse erforderlich

Ausbildungsumfang

530 UEH

Sie werden bei uns optimal auf eine Arbeitsprobe an der zuständigen Wirtschaftskammer vorbereitet.

Preis

EUR 4.590,- (Ratenzahlung möglich)

In der Ausbildungsgebühr ist die Zusatzqualifikation für Spangen- und Orthesentechnik, hochwertige Fußpflegeinstrumente im Wert von EUR 350,- für spätere Weiterverwendung, sämtliche Skripten, ein Zertifikat, Verbrauchsmaterialien während der Ausbildungszeit und die Aesthetic Academy Prüfungsgebühr enthalten.

Abschluss

Dieser Ausbildungslehrgang mit anerkanntem Abschluss und Berufsqualifikation wird mit einer Akademie-internen Prüfung abgeschlossen.

 

Diese Prüfung wird von der Akademieleitung und einer Pädagogin als Beisitz abgenommen und Sie erhalten bei positiver Absolvierung ein Zertifikat, dass Ihnen neue Berufschancen in einem Angestelltenverhältnis ermöglicht.

 

Falls Sie dieses Gewerbe auf Basis einer Selbständigkeit ausüben möchten, ist eine Befähigungsprüfung an der jeweiligen Wirtschaftskammer in Ihrem Bundesland zu absolvieren.

Sollten Sie sich für eine außerordentliche Lehrabschlussprüfung entscheiden, müssen Sie ein Jahr Berufspraxis nachweisen, abhängig vom jeweiligen Bundesland.

 

Voraussetzung für den Antritt zur außerordentlichen Lehrabschlussprüfung ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie eine einschlägige Praxis im Umfang der halben Lehrzeit. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig (vor Anmeldung zum Kurs) im Prüfungsservice der Wirtschaftskammer Österreich, ob Sie auch tatsächlich die Voraussetzungen für den Prüfungsantritt erfüllen.

 

Für Anmeldungen und nähere Informationen wenden Sie sich bitte an den Prüfungsservice der Wirtschaftskammer Österreich.

 

Nähere Informationen zur Befähigungsprüfung, Unternehmerprüfung und Ausbilderprüfung finden Sie unter:

 

https://www.wko.at/branchen/gewerbe-handwerk/fusspfleger-kosmetiker-masseure/Befaehigungspruefung.html

https://www.wko.at/service/bildung-lehre/unternehmerpruefung-ausbilderpruefung.html